GAIA 2018
Musikfestival Oberhofen
am Thunersee

Zehn

 


Mittwoch, 2. bis
Sonntag, 6. Mai 2018


Klösterli Oberhofen
Schloss Oberhofen

Haus der Musik

NEWSLETTER
Melden Sie sich hier an
, um den Newsletter mit den neusten Informationen zum Festival zu erhalten.

FLYER 2018
Schreiben Sie uns eine E-Mail
, wenn Sie den Programmflyer 2018 zugestellt haben möchten (verfügbar ab 1. März 2018).


PRESSE 2018

Zehn – Ein Festival feiert das pure Leben


GAIA Musikfestival Oberhofen ist ein Festival, das Ruhe, Zeit und Raum schafft für die Musik; das Ausnahmetalente wie Gwendolyn Masin, Svetlin Roussev, Natalie Clein, Lars Anders Tomter und Cedric Pescia hautnah bei Proben und im Konzert erleben lässt; ein Festival, bekannt für zwischenmenschliche Nähe und Austausch. Und dies seit zehn Jahren.

Wie ein Gegenpol zum heutigen, sich rasant verändernden Leben treffen sich die aus allen Winkeln der Welt kommenden Musikerinnen und Musiker im Parkhotel Gunten am Thunersee und proben eine Woche gemeinsam. Durch diese sorgfältige und intensive Vorbereitung entsteht im Konzert ein spezielles Ambiente, in welchem die Musik dargeboten, gehört und miterlebt wird.
In Oberhofen, gelegen am traumhaft schönen Thunersee, mischt sich die Atmosphäre des Ortes mit einmaliger Musik, die überall zum Mitschwingen und Mitatmen einlädt. GAIA berührt den sechsten Sinn – etwas, was nicht beschrieben, sondern nur erlebt werden kann.
Direkt am See, schon von weitem sichtbar, thront das imposante mittelalterliche Schloss, das zusammen mit dem Klösterli, dem Parkhotel Gunten und den spannenden Räumen des Instrumentenmuseums im Wichterheergut einen wunderschönen und perfekten Rahmen für die Konzerte bietet.
Wer GAIA miterlebt – als Künstler, Musiker oder Zuhörer –, darf erwarten, dass er in jenen magischen, schwungvollen Geist hineingezogen wird, der sich aus einer von Leidenschaft geprägten, künstlerischen Gemeinsamkeit erhebt.
Wir laden Sie ein zum GAIA Musikfestival Oberhofen – wir heissen Sie willkommen zum runden Geburtstag, zur Ausgabe «ZEHN»!

Gwendolyn Masin,
Gründerin und künstlerische Leiterin